Deck-/Besamungsstall

Nach EU-Recht müssen neue Ställe vom Absetzen bis zum Abferkeln für die Gruppenhaltung eingerichtet sein. Eine Aufstallung der Sau drei Tage während der Rausche ist jedoch gestattet. Eine Renovierung mit Kastenständen ist erlaubt.

Der Deckstall ist eine der ersten Stationen im Reproduktionszyklus der Sau. Die Eberbuchten sind so konzipiert, dass Jungsauen und Sauen dort künstlich besamt und Eber dort aufgestallt werden können, dass aber nur begrenzter Zugang zu den Jungsauen und Sauen besteht. Bei der Rausche kann der Eber zur Stimulierung der Brunst vor die Kastenstände geführt werden. Für einen optimalen Besamungserfolg wird mit den Ebertüren die Position des Ebers vor den Sauen reguliert. Fress- und Ruheboxen sind eine gute Kontrolle für die individuelle Futteraufnahme, für die Gewichtszunahme und für den Schutz der Sauen.

Deckställe können unterschiedlich eingerichtet sein. Heute entweder als Einstreulager oder mit Dränage-/Ökospaltenboden hinter den Fress- und Ruheboxen. Die Sauen und Jungsauen sind während der ersten 5 Wochen der Rausche im Deckstall. Hier erfahren Sie, welche Einrichtung am besten in Ihr Stallprojekt passt.

Kastenstand

Der Kastenstand ist mit ausreichendem Platz für sowohl Sau als auch Personal konzipiert; das erleichtert die Stimulierung der Brunst bei Sauen und Jungsauen und optimiert das Besamungsergebnis. Die Box hat Saloontüren. Die Sau kann also ohne große Mühe in die Box verbracht werden und auch das Personal kann ohne Öffnen der Türen in die Box gelangen. Die Box kann sowohl mit einem Polytrog als auch mit einem Trog mit rostfreier Aufhängung bestückt werden. Als Standard ist die Box mit Frontrohren ausgestattet, kann jedoch auch mit einer Fronttür geliefert werden. Die Box ist verzinkt und hat massive Beine. Die rostfreie Befestigung garantiert eine lange Lebensdauer.

Fakten

  • Höhe: 100 cm
  • Breite: 55–70 cm
  • Länge einschl. Frontrohren: 234 cm – Verlängerung um 10 cm möglich
  • Wasserversorgung mit Hilfe eines rostfreien ½“-Fallrohrs für je 2 Sauen oder mit Aquaflow
  • Optionaler rostfreier Trog
  • Oberfläche feuerverzinkt
  • Bodenmontage mit rostfreien Bolzen
BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

UK-Deckstall

In einem UK-Deckstall sollen die Sauen sich frei bewegen können. Darum ist eine Fress- und Ruhebox von Vissing Agro eine gute Wahl. Sie hat ein speziell gestaltetes Rückteil, damit sie auch als Kastenstand benutzt werden kann. Der Kastenstand ist mit ausreichendem Platz für sowohl Sau als auch Personal konzipiert; das erleichtert die Stimulierung und optimiert das Besamungsergebnis. Die besonders stabile und gebogene Rücktür erleichtert der Sau den Zutritt in die Box; die Höhe verhindert das Herüberspringen anderer Sauen. Die Vordertür erleichtert den Zugang bei der Behandlung der Sau.

Fakten

  • Höhe: 100 cm
  • Breite: 65, 70 bzw. 75 cm
  • Länge einschl. Trog Modell L: 240 cm
  • Länge einschl. Trog Modell XL: 250 cm
  • Wasserversorgung mit Hilfe eines rostfreien ½“-Fallrohrs für je 2 Sauen oder mit Aquaflow
  • Manuelles bzw. automatisches Öffnen der Reihen
BROSCHÜRE HERUNTERLADEN

Fress- und Liegebox

Vissing Agros Fress- und Liegeboxen ist die stabilsten und am gründlichsten getesteten Boxen ihrer Art am Markt. Die Box ist so konzipiert, dass die Sau selbst hinein- und herausgehen kann. Ist die Sau in der Box, ist diese für andere Sauen gesperrt. Die Boxen können reihenweise bzw. einzeln sowie vorn und hinten verriegelt werden.

Für optimale Ruhe während der Fütterung empfiehlt es sich, die Boxen eine Stunde vor der Fütterung zu schließen. Nach der Kontrolle und der Fütterung werden die Boxen wieder geöffnet. Die besonders stabile und gebogene Rücktür erleichtert der Sau den Zutritt in die Box; die Höhe verhindert das Herüberspringen anderer Sauen.

Die Vordertür ist so ausgelegt, dass eine Behandlung der Sau durch das Personal sicher und problemlos erfolgen kann. Dank der niedrigen Gestaltung des hinteren Teils der Boxseiten sind sie bestens als Besamungsboxen geeignet.

Fakten

  • Höhe: 100 cm
  • Breite: 65, 69 bzw. 74 cm
  • Länge einschl. Trog Modell L: 240 cm
  • Länge einschl. Trog Modell XL: 250 cm
  • Wasserversorgung mit Hilfe eines rostfreien Fallrohrs für je 2 Sauen oder mit Aquaflow
  • Die Sau kann die Box nach eigenem Wunsch begehen
  • Die Sau kann die Box selbst begehen, jedoch erst nach Entriegelung des Schlosses verlassen
  • Die Sau kann nur jeweils leere Boxen begehen
  • Gemeinsame Entriegelung der Reihe, manuell oder automatisch
  • Einzelne Entriegelung, manuell
  • Die Boxen sind als KB-Boxen geeignet